Pen-Paper.at
Mai 29, 2020, 06:54:46 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
  Home   Forum   Hilfe Chat Member Map Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Elementaristen und ihre Zauber  (Gelesen 8506 mal)
Beschreibung: alles rund um eine kleine Unklarheit im Regelsystem
Aphiel
Meister des geschliffenen Wortes
Legende
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3131


Honigkekse? ... ? ... HONIGKEKSE!!!

Stier


« am: März 20, 2008, 20:41:44 »

Ihr kennt das sicher, da baut man sich einen Magiewirker der besten Sorte, einen Elementaristen, spielt ihn ordnungsgemäß in den 3. Kreis und plötzlich stolpert man gedanklich über einen Satz im Grundregelwerk.

Da steht dann beim Elementaristenzauber "Erdpfeile" im Text der schöne Hinweis, dass physische Rüstung vor dem Schaden durch diesen Zauber schützt. Klug wie man ist, hat man diesen Satz auch schon bei der Charaktererschaffung gelesen und stets darauf geachtet, den Spielleiter nochmal daran zu erinnern, dass physische Rüstung bei diesem Zauber zählt, ach was, echt?, ja, bei diesem schon.

Und dann kommt der Tag, an dem man bei den anderen "Kampf"-zaubern, die dieser Disziplin zur Verfügung stehen, darüber nachzudenken beginnt, ob die physische Rüstung hier nicht eigentlich auch zählen müsste. Schliesslich ist es ebenfalls elementare Magie, die dort in Form eines "Eisspeers" oder einer fesselnden "Eisbola" auf den Gegner angewendet wird. In den Beschreibungen der Zauber fehlt der explizite Hinweis auf den vorhandenen bzw. nicht gegebenen Rüstungsschutz, aber eventuell wird ja hier ein gewisses Prinzip unterstellt?

Wie seht ihr das, ist der "Erdpfeil" wirklich der einzige Elementarzauber, dessen Wirkung durch mundane Rüstungen vermindert wird? Treffen andere Zauber dann immer zu 100 Prozent? Welche Rüstung schützt vor der Fesslung durch eine Eisbola bzw. das Aufspießen auf einen Eisspeer, die physische oder die mystische?

Mich interessieren Eure Meinungen dazu brennend!

mfg
Aphiel
« Letzte Änderung: März 20, 2008, 20:44:12 von Aphiel » Gespeichert

Ihr wünscht Euch mit mir zu messen? Bedenkt, zum wahren Können braucht es Agilität, Grazie und Stil - wie bedauerlich, dass die Passionen an Euch bei diesen gespart haben, mein Freund.

---
Remy le Duc (Vampir)
Nile
Neugiernase
Moderator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4435


Fische


« Antworten #1 am: März 31, 2008, 13:45:11 »

ich denke darüber kann man sich streiten (hab ich am Wochenende auch) den mein SL ist der Meinung, dass alle Zauber des Eles die "natürlichen" Ursprungs sind von der Rüstung aufgehalten werden können, also von der physischen. Auch beim Feuerball, bei der Eisbola, etc.

ich hingegen bin der Meinung, wenn es nicht dabei steht, dann ist es nicht so. wenn bei den Erdpfeilen steht, die rüstung schützt, okay, dann schütz sie, wenn bei der Eisbola nicht steht, dass die Rüstung schützt, dann schützt sie nicht.
Gespeichert

was ich nicht weiß macht mich heiß!



Gute Mädchen kommen in den Himmel... was soll ich denn da?
Aphiel
Meister des geschliffenen Wortes
Legende
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3131


Honigkekse? ... ? ... HONIGKEKSE!!!

Stier


« Antworten #2 am: April 22, 2008, 23:26:49 »

Gibt es noch andere Meinungen zu dem Thema? (bitte?)
Gespeichert

Ihr wünscht Euch mit mir zu messen? Bedenkt, zum wahren Können braucht es Agilität, Grazie und Stil - wie bedauerlich, dass die Passionen an Euch bei diesen gespart haben, mein Freund.

---
Remy le Duc (Vampir)
Silent
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1799


Loewe


WWW
« Antworten #3 am: Mai 03, 2008, 16:55:00 »

Sämtliche Elementaren Zauber werden von Rüstung abgehalten, ist für mich nur logisch. Dabei ist es ganz egal ob Eisspeer oder Erdpfeile oder sonstwas...
Die Frage welche der beiden Rüstungen schützt ist etwas schwierig zu beantworten. Habs zu lange nicht gespielt, gibts da keine eindeutige Regel dazu?
Gespeichert

Don't ask what the Community can do for you,
ask yourself what you can do for the Community.
Heimdall
Greenhorn
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 103



« Antworten #4 am: Oktober 11, 2008, 23:15:50 »

Ich finde es schon eine Unart, dass Erdpfeile gegen die Physische geht! Wofür hat man denn mystischen Rüstungsschutz wenn selbst einige Zauber gegen die Phyische gehen, ich finde, dass dadurch die Mystische zu sehr abgewertet wird.
Gespeichert
Aphiel
Meister des geschliffenen Wortes
Legende
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3131


Honigkekse? ... ? ... HONIGKEKSE!!!

Stier


« Antworten #5 am: Oktober 12, 2008, 15:06:37 »

Also gehen alle elementaren Kampfzauber nun gegen die mystische Rüstung?
Mit Ausnahme der Erdpfeile, weil es daneben steht?

Erklärungen hätte ich mindestens 2: die Magie (das Umwandeln von Erde in die Pfeile) geschieht, bevor sie auf den Gegner niederprasseln (allerdings ist das beim Eisspeer und der Eisbola auch so). Die andere Erklärung ist, dass es der billigste Elementarzauber ist, den es gibt und deshalb der Effekt gar nicht erst stark genug ist, um physische Rüstungen zu überwinden.


Aber ich will eigentlich noch mehr Meinungen hören! Sollten Eisspeer und Eisbola und ähnliches auch von den physischen Panzerungen aufgehalten werden können wie die Erdpfeile? Oder sind sie überhaupt nur durch mystische Panzerung aufzuhalten?

Kennt jemand vielleicht irgendeine Seite oder ein Forum oder irgendwas, wo diese Frage schon diskutiert wurde? Bzw. gab es jemals ein Errata seitens der Spieleerfinder zu dieser Frage?
« Letzte Änderung: Oktober 12, 2008, 15:13:05 von Aphiel » Gespeichert

Ihr wünscht Euch mit mir zu messen? Bedenkt, zum wahren Können braucht es Agilität, Grazie und Stil - wie bedauerlich, dass die Passionen an Euch bei diesen gespart haben, mein Freund.

---
Remy le Duc (Vampir)
Vomo
Legende
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2295


»Nicht schlagen - du könntest dir weh tun.«


« Antworten #6 am: Oktober 12, 2008, 15:12:51 »

Sollten Eisspeer und Eisbola und ähnliches auch von den physischen Panzerungen aufgehalten werden können wie die Erdpfeile? Oder sind die überhaupt nur durch mystische Panzerung aufzuhalten?

Ich halte es für logisch, dass Zauber, die andere Elemente als Erde auf einen Gegner treffen lassen ebenfalls von der physischen Rüstung aufgehalten werden. Es sind halt die Elemente und der magische effekt, gegen den die mystische Panzerung ansteht, passiert ja schon vorher - bei der Erschaffung dieser Elementwaffen - und nicht erst beim Auftreffen auf den Gegener.
Gespeichert

»Gute Nacht, da draußen - was immer du sein magst.«
Aphiel
Meister des geschliffenen Wortes
Legende
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3131


Honigkekse? ... ? ... HONIGKEKSE!!!

Stier


« Antworten #7 am: Oktober 12, 2008, 18:29:02 »

Liebe Freunde und Mitspieler,

ich habe des Rätsels Lösung gefunden und sie ist so simpel, wie man es kaum vermutet hätte. Da hat es sich doch mal richtig gelohnt, ein wenig aufmerksamer durch die Magiebücher zu blättern! Cheesy

An dieser Stelle schonmal Hut ab vor Nile, denn sie hatte den richtigen Riecher (mit ihrer Neugiernase) Wink
Das große Geheimnis ist eigentlich recht einfach:

Wenn es nicht daneben steht, dann ist es auch nicht so!

Im Buch für Magie, Kapitel zur Erschaffung eigener Zauber, steht mit einem Beispiel ausführlich drin, wie so ein Zauber entsteht, bzw. das Matrixmuster erforscht wird, das der Magier später in seine Matrix einspeist, um den Spruch zu wirken.

Als Grundprinzip (ohne es zu kompliziert zu machen) geht man davon aus, dass jeder Spruch eine Komplexität besitzt. Je höher die Komplexität, desto schwieriger der Spruch in seiner Erforschung (und evtl. auch Anwendung, beispielsweise durch höhere Mindestwürfe oder Kreisanforderungen). Dazu kommt auch noch der Faktor, dass ein Spruch mit einem gewissen Grundzweck erfunden wird. Bei Kampfzaubern im klassischen Sinn ist dieser Grundzweck: Schaden machen.

Während der Erschaffung eines solchen Zaubers kann man auch Reichweite, Wirkdauer und Anzahl der Ziele beeinflussen, aber eben auf Kosten der Komplexität. Der für diese Diskussion relevante Faktor ist der der Rüstung, also welche Rüstung vor dem Schadenseffekt des Zaubers schützen kann/soll.

Dazu gibt es drei Varianten:
A: wenn physische Rüstung schützt, steigt die Komplexität nicht
B: wenn nur die mystische Rüstung schützt (physische ignoriert), wird die Komplexität erhöht
C: sollte der Zauber durch gar keine Rüstung aufzuhalten sein (ja, auch sowas gibt es!), dann steigt die Komplexität noch weiter an!

Es ist also möglich, Zauber zu entwerfen, die zwar alle denselben Effekt haben und sich nur in diesem einen Punkt unterscheiden - aber es wären drei verschiedene Muster, die erforscht werden müssten und damit auch drei verschiedene Zauber, die der Magiewirker lernen müsste.

Um mal ein selbsterdachtes Beispiel zu geben: man könnte ja einen Zauber entwerfen, der das Ziel durch Kälte beeinflussen und schädigen soll und als Nebeneffekt auch noch langsamer macht. Dieser Zauber wäre dann in drei Varianten vorhanden - je nachdem, welcher Rüstungsschutz bei der Berechnung seiner Komplexität zugrunde gelegt wurde:

A - "Reifhauch" / "breath of ice"
B - "durchdringender Frost" / "piercing cold"
C - "Kälte bis ins Mark" / "chilled to the bone"

(Wer es ganz auf die Spitze treiben will, könnte auch noch bestimmen, dass Metallrüstungen weniger Schutz bieten als Leder oder Stoff... usw. Aber das war ja nur ein Beispiel.)



Aber zurück zum Thema:

Es gibt im Grundregelwerk und in den Magiebüchern (hier insbesondere im Arkane Geheimnisse von Barsaive) mehrere Beispiele für Zauber, in denen explizit Hinweise dazu stehen, welche Sorte Rüstung gegen den Schaden schützt. Beispielsweise hätten wir da unter anderem die schon erwähnten Erdpfeile (die damit zu Kategorie A zählen). Als Gegenbeispiel könnte man aus dem 7. Kreis den Zauber Verschlingen (Element) anführen, bei dem gar keine Rüstung schützt; damit gehört er zu Kategorie C.

Als Schlussfolgerung muss man also davon ausgehen, dass alle Zauber, bei denen explizit daneben steht, welche Rüstung schützt (oder nicht schützt) die Ausnahmen sind. Dementsprechend muss Kategorie B (nur mystische Rüstung zählt) der Standard sein - was auch wieder konsistent mit den Zaubern anderer Magierklassen wäre, denn da steht auch nicht immer daneben "nur die mystische Rüstung schützt." Zauber der Kategorien A und C sind die Ausnahmen, die unter bzw. über diesem Standard liegen, was ihre Durchschlagskraft betrifft. Sollten die Zauber mit diesen besonderen Effekten entworfen und erforscht worden sein, so muss(!) dies auch in der Beschreibung des Zaubers erwähnt werden (was ja in allen offiziellen Bänden auch der Fall ist).


Ich fasse also zusammen:

Der Schaden eines Zaubers wird, wenn es nicht anders im Beschreibungstext vermerkt ist, nur von der mystischen Rüstung eines Charakters gemindert; Ausnahmen hiervon müssen in der Beschreibung des Zaubers erwähnt werden. Diese Ausnahmen sind dann aber auch entsprechend anders berechnet und im Verhältnis schwerer bzw. leichter zu wirken.

Dies ist eine wichtige Erkenntnis und ich freue mich, wenn sie in Zukunft auch noch anderen Spielern nutzt. Jedenfalls hatte ich Spass an euren Meinungen und Ideen zu dem Thema. Vielen Dank! Cheesy

mfg
Aphiel
Gespeichert

Ihr wünscht Euch mit mir zu messen? Bedenkt, zum wahren Können braucht es Agilität, Grazie und Stil - wie bedauerlich, dass die Passionen an Euch bei diesen gespart haben, mein Freund.

---
Remy le Duc (Vampir)
Vomo
Legende
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2295


»Nicht schlagen - du könntest dir weh tun.«


« Antworten #8 am: Oktober 13, 2008, 08:32:22 »

Also bleibt alles beim alten ...
Gespeichert

»Gute Nacht, da draußen - was immer du sein magst.«
Brummbär
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 1



« Antworten #9 am: Juli 26, 2010, 12:06:19 »

Eles und ihre Zauber sind recht kontrovers schon debatiert worden.

 Der Spielmechanik halber wird es so wie im Buch der Magie beschrieben im allgemeinen gehandhabt.

Allerdings ist das eigentlich zum Teil wenn man es genau nimmt zumindestens falsch.  Der Elementarist beherscht wie sein Name schon sagt die Elemente und nicht die Magie im mystischen Sinne.

 Nehmen wir als einfaches Beispiel den Feuerball.  Dieser besteht aus echtem Feuer, kann auch zum erzeugen von größeren Bränden genutzt werden. Ist also eigentlich ein physischer Angriff. Nur ist der Feuerball kein Flammenstrahl der auftrifft wie z.B. ein Pfeil (oder auch der Erdpfeil) sondern ein das Ziel kurzzeitig umhüllendes Feuer. Tja und jetzt die gute Frage wie gut schützt den eine z.B. Oberkörperrüstung die sicher auch Lücken hat und andere Teile des Körpers nicht bedeckt gegen ein Feuer ?  Müßte da nicht evtl eine Metallrüstung sogar den Träger Brandwunden zufügen ? Wink

Oder noch schöner. Eine Ele hat seine freude und nutzt Feuerbälle auf seinen Gegner.  Neben den eigentlichen Treffern fängt aber die Landschaft recht nett an zu brennen.  Zum Beispiel ein kleiner Wald- oder Buschbrand. So jetzt steht der Gegner im Feuer und bekommt  noch Feuerbälle vom Ele. Also bekommt er 2 mal Schaden. Soweit eigentlich leicht nachvollziehbar.  Das Feuer vom Boden sollte man sagen ist physisch, weil es echtes Feuer ist. Die Feuerbälle aber vom Ele sind auch echtes Feuer. ähhh ja Wink

 Um es zu vereinfachen nimmt man einfach an das es eben nicht die physische Rüstung betrifft sondern die mystische.   Grin


 Feuerbälle kann man übrigens sehr kreativ einsetzen. Situation: Ele und Gruppe in einer unterirdischen Stadt eingeschlossen weil die bösen Einwohner deren Tore nicht öffnen wollen.  Gruppe steht vor den massigen verschlossenen Toren und überlegt das weitere vorgehen. Aber der Ele hat ein Idee.   

Ele zur Gruppe:  "Ganz einfach ich fang hinten in der Stadt an Feuerbälle als sozusagen Brandbomben in die Gebäude zu verteilen und arbeite mich Richtung Stadttore vor.  Hübscher kleiner Großtbrand.  Dann sollten die Leute ja wohl die Tore zum fliehen aufmachen"   (Ele von seiner Idee echt angetan)
Gruppe (verdreht die Augen und) zum Ele  "Vergießt du da nich etwas ?"
Ele zur Gruppe  "Ähh nee das Feuer stört mich selber nicht wirklich und mit etwas Luftunterstützung stört mich der Rauch auch nicht."
Gruppe schaut nun böse auf den Ele  "... und sonst keine Probleme ?
Ele grübelt  "Hmm Einwohner drohen zu verbrennen und zu ersticken und rennen sobald es richtig gut brennt zum Tor, mir macht das feuer nichts, ähh ............... oh ich könnte euch vielleicht eine kleine Regenwolke erzeugen ? ??"

Gruppe zum Ele "Also erst noch nassregnen und dann von der Einwohnernstampiede plattgerannt werden um danach zu verbrennen und zu allen überfluß auch noch ersticken.  Das ist also dein Plan ??"
Ele "äääähh...... sorum betrachtet vielleicht dann doch nicht." Wink
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Sitemap