Pen-Paper.at
Februar 27, 2024, 20:14:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Auf Grund von 50-100 Botanmeldungen/Tag, bitte alle diejenigen die sich hier registrieren möchten eine Email an webmaster@pen-paper.at senden. Wichtig dabei angeben:
Benutzername
Emailadresse für die Registrierung
Passwort
 
  Home   Forum   Hilfe Chat Member Map Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Empfehlungen für einen Neuling  (Gelesen 7350 mal)
Nikster
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 1


« am: September 14, 2015, 23:14:44 »

Hallo allerseits.
Ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich hoffe, dass ihr ihr einige kompetente Menschen finde die mir weiterhelfen können. Daher möchte ich mich schonmal im vorraus für eure Antworten bedanken. Falls das Thema im falschen Bereich ist, möchte ich mich dafür entschuldigen.

Einige Kommilitonen und ich wollen schon seit einiger Zeit mal Pen&Paper ausprobieren und hatten, da es uns allen bekannt war, allen vorran an Dungeons&Dragons gedacht. Wir haben uns nun ein wenig informiert, allerdings hat uns das nicht wirklich weiter gebracht. Daher meine Fragen an euch:
1. Welche Edition sollte man nehmen? Edition 5 ist ja die neueste, aber es gibt sie leider nicht auf deutsch, was für einen Einstieg vielleicht nicht so gut wäre. Die beiden vorherigen Versionen gibt es dafür in deutsch, aber sie sind nur noch schwer zu bekommen. D&D 4 ist ja anscheinend nicht allzu beliebt, weil es eher Richtung Brett/Online-Spiel geht. Zudem gibt es hier relativ wenig inhalte, wenn ich das richtig gesehen habe. Im Gegensatz dazu habe ich sehr viel für D&D 3.X gefunden, was ja so ziemlich der Klassiker zu sein scheint. Allerdings habe ich gelesen, dass es relativ schwer für eine absolute Einsteigerrunde ist. Weiterhin gibt es ja auch Pathfinder, was von den Regeln her eine Fortsetzung zu 3.X sein soll und von dem ich bisher fast nur gutes gehört habe. Was würdet ihr empfehlen?
2. Wie steigt man am besten ein bzw. lohnt sich eine Eisteigerbox?
3. Wie viele Spieler sollte man sein? Wir wären tendenziell zu sechst +-1. Wäre die Gruppengröße in Ordnung?

Ich bedanke mich nochmals für die Antworten.
mfg Nikster
Gespeichert
Arkam
Inventar
****
Offline Offline

Beiträge: 650


« Antworten #1 am: Oktober 17, 2015, 22:09:49 »

Hallo Nikster,

wenn es D&D oder einer seiner Ableger sein soll würde ich auf Deutsch derzeit Pathfinder empfehlen.
Das Regelwerk ist derzeit auf Deutsch erhältlich und eben noch normal erhältlich. Das ist bei D&D 3.5 und 4 meines Wissens nicht mehr der Fall.
Es gibt mit den Abenteuer Pfaden Abenteuer die eine komplette Helden Karriere von Stufe 1 bis etwa Stufe 16 spielbar machen.
Es gibt mit Golarion eine Spielwelt die man bespielen kann. Golarion ist allgemein genug gehalten um auch eigene Vorstellungen einfließen zu lassen.
Wie bei den meisten D&D Spielen und Ablegern sollte man sich vorher darauf einigen mit welchen Zusatbänden man spielt denn ansonsten kommt man gerne schon Mal ins Schwimmen was die Vielfalt der Optionen angeht.
Die Gruppengröße wäre passend. Pathfinder fördert das Beibehalten einer Klasse. Gleichzeitig erfordern die Abenteuer meistens aber eine gemischte Gruppe.
Ob sich die Abenteuerbox lohnt kann ich leider nicht beurteilen. Nach den Angaben die ich gefunden habe handelt es sich aber um ein sehr abgespecktes Regelsystem. Ob man den zusätzlichen Kram braucht muss jeder für sich beurteilen
Ich würde außer dem Grundregelwerk und den verschiedenen benötigten Würfeln auf jeden Fall noch ein paar Miniaturen und eine Battlemap + passende Stifte empfehlen.

Gruß Jochen
« Letzte Änderung: Oktober 17, 2015, 22:12:57 von Arkam » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Sitemap