Pen-Paper.at
Februar 17, 2020, 17:37:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
  Home   Forum   Hilfe Chat Member Map Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: WOD 1 Werewolf: Wolfsbann  (Gelesen 3266 mal)
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« am: August 04, 2010, 15:33:00 »

Hat jemand eine Ahnung was Wolfsbann nun genau macht? Es ist für Werewölfe unangenehm und vertreibt diese. Gibt es noch mehr Inforamtionen zu Wolfsbann? Vor allem wie sieht es aus? Ich weiss nur das es sich dabei um eine Blume handeln soll.
« Letzte Änderung: August 08, 2010, 16:27:19 von medusas child » Gespeichert

Standardnerd
Wuschel
Moderatorenteam
****
Offline Offline

Beiträge: 1396


WWW
« Antworten #1 am: August 04, 2010, 16:19:51 »

So wie ich das verstanden habe, ist mit Wolfsbann (wolfbane) Mönchs- oder Eisenhut gemeint, also eine giftige Pflanze, die das Nervensytem lahmlegen kann.
Leider kenn ich keine WoD-Quellen, aber wenn du keine findest, kannst du dir damit was zusammenreimen, falls du es benutzen willst, oder du findest was in Esoterik-Foren oder so...

Zitat
Giftstoffe, Wirkung und Symptome:

Eisenhut ist die giftigste Pflanze Europas. Er enthält vorwiegend in den Knollen, aber auch sonst in der ganzen Pflanze das stark wirksame Alkaloid Aconitin.
Schon wenige Gramm der Pflanze (entsprechend 3 - 6 mg Aconitin) können für einen Erwachsenen tödlich wirken. Das Gift ist auch in der Lage durch die Haut einzudringen. Somit sind insbesondere Kinder gefährdet, die beim Spiel Pflanzenteile abpflücken und verschlucken.
Vergiftungserscheinungen zeigen sich schon nach 10 - 20 Minuten. Zuerst tritt ein Kribbeln im Mund, in Fingern und an den Zehen auf. Es kommt zu Schweißausbrüchen und Erbrechen, starken Koliken und Durchfällen. Die Körpertemperatur sinkt ab, die Atmung wird unregelmäßig, der Blutdruck sinkt, der Tod erfolgt durch Herzversagen oder Atemstillstand. Der Exitus erfolgt bei starker Vergiftung schon nach 30 - 45 Minuten. Der Patient ist die ganze Zeit bei vollem Bewußtsein und leidet stärkste Schmerzen.
http://www.botanikus.de/Gift/eisenhut.html

Klingt schon fies.
« Letzte Änderung: August 04, 2010, 16:21:36 von Wuschel » Gespeichert
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #2 am: August 04, 2010, 16:56:35 »

Mir wären WOD Quellen am liebsten... In Esoterik Foren stehen manchmal seltsame Dinge drin.
Gespeichert

Standardnerd
Fenrir82
Moderatorenteam
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 67


Stier


WWW
« Antworten #3 am: Januar 29, 2011, 10:20:53 »

Vampire GRW 99 S. 303

Wolfsbann hilft nicht gegen die Wolflinge; allerdings ist Silber ihre Archillesferse.
Gespeichert

WoD-Spieler Gesucht!
http://niawod.forumieren.com/
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #4 am: Januar 29, 2011, 13:43:27 »

Erneut Danke Fenrir Wink

Dann schau ich mir das mal genauer. Wolfsbann soll doch Werwölfe ein wenig auf Abstand halten können, oder irre ich mich da so sehr?
Gespeichert

Standardnerd
Fenrir82
Moderatorenteam
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 67


Stier


WWW
« Antworten #5 am: Januar 29, 2011, 15:45:42 »

Zitat
Wolfsbann soll doch Werwölfe ein wenig auf Abstand halten können, oder irre ich mich da so sehr?

evtl.. denn auch im Rächerbuch (Jäger die Vergeltung) S.48 heißt es:
Ihre Schwäche ist Silber. Vergeßt Wolfsbann...

und dann gibt es da noch:
Übernatürliche Schwächen (kompendium für erzähler S.57)

Bei übernatürlichen Schwächen handelt es sich um paranormale Fähigkeiten von Werwölfen ihre Interaktion mit der stofflichen Welt.
1 bis 3 - Erzwungene Verwandlung

Irgendein Ereignis oder eine Befindlichkeit zwingt sie dazu, gegen ihren Willen die Gestalt zu wechseln. Um eine solch erzwungene Verwandlung zu verhindern, müssen sie jede Runde einen Willenskraftpunkt ausgeben. Einmal verwandelt bleiben sie in dieser Gestalt, solange der Umstand anhält, aufgrund dessen sie sich verwandelt haben. Suchen sie sich unter den aufgeführten Bedingungen eine aus oder entwickeln sie eigene: - Beim Anblick von Eisenhut (englisch : ,,Wolfsbane“): in Menschlingsgestalt (1 Punkt) - Beim Anblick eines Vampirs: in Crinos (1 Punkt), in Menschlingsgestalt (3 Punkte) - Sie verwandeln sich unter Alkoholeinfluss: in Glabro (1 Punkt), in Cribos (2 Punkte) - Sie verwandeln sich, wenn sie sexüll erregt sind: in Glabro (1 Punkt), in Crinos (2 Punkte). Wenn sie Lupus sind: in Menschling (2 Punkte) - Wenn sie eine Befleckung durch den Wyrm spüren: in Crinos (1 Punkt), in Menschling (2 Punkte) - Wenn sie wütend sind (kurz vor einem Zornwurf stehen): in Glabro (1 Punkt), in Crinos (2 Punkte) - Wenn sie das Umbra erreichen: in Glabro, Crinos oder Hispo (1 Punkt), in Menschling oder Lupus (2 Punkte) - Bei Vollmond müssen sie Crinosgestalt annehmen (2 Punkte) - Wenn ihr Vorzeichen zunimmt, wechseln sie zu Crinos (2 Punkte) - Wenn sie in Raserei verfallen, nehmen sie eine andere Form als Crinos an: Glabro oder Hispo (2 Punkte), Lupus (3 Punkte), Menschling (4 Punkte)

Wolfsbann hilft also..aber nur wenn der Wolfling eben diese schwäche hat..

Zitat
Vor allem wie sieht es aus? Ich weiss nur das es sich dabei um eine Blume handeln soll.



http://1.2.3.9/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/dd/Aconitum_variegatum_110807b.jpg/546px-Aconitum_variegatum_110807b.jpg
« Letzte Änderung: Januar 30, 2011, 10:07:55 von Fenrir82 » Gespeichert

WoD-Spieler Gesucht!
http://niawod.forumieren.com/
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #6 am: Januar 31, 2011, 10:48:59 »

Okay... dann weiß ich umfassend bescheid. Und mir sagt es als Vampire Spieler: Am besten Ward versus Werwolves lernen...
Gespeichert

Standardnerd
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Sitemap