Pen-Paper.at
November 24, 2020, 18:26:26 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Auf Grund von 50-100 Botanmeldungen/Tag, bitte alle diejenigen die sich hier registrieren möchten eine Email an webmaster@pen-paper.at senden. Wichtig dabei angeben:
Benutzername
Emailadresse für die Registrierung
Passwort
 
  Home   Forum   Hilfe Chat Member Map Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: [Archiv] Mittelalter - Wann war es genau?  (Gelesen 10016 mal)
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« am: Januar 08, 2008, 09:33:19 »

Hi!

Wer mal Bock auf autenthisches Schwertfechten hat, kann sich ja mal das hier ansehen: http://www.lebendige-schwertkunst.de Wir trainieren Schwertfechten des 15. Jhdts und halten uns an autenthische Quellen aus der Renaissance. Unsere Waffenklassen sind Einhänder, Langes Schwert (Anderthalbhänder), Stange (Hellebarde) und Dussag (Säbelähnliche, einschneidige Waffe).

Für Rückfragen stehe ich gerne zu Verfügung.

cu
Dracyon

€: Zeitalter geändert


15 Jahrhundert? Der Begriff Mittelalter bezeichnet eine Epoche in der europäischen Geschichte zwischen der Antike (bis ca. 600 n. Chr.). Ab 1453 beginnt die Neuzeit... *klugscheißer Modus off*  Grin
« Letzte Änderung: Juni 20, 2009, 14:08:21 von medusas child » Gespeichert

Standardnerd
Dracyon
Gezähmter Drache
Inventar
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1049


Hmm... Ob man das essen kann...?

Jungfrau


WWW
« Antworten #1 am: Januar 08, 2008, 10:50:26 »

Na meinetwegen (Klugscheißer!)

Dann halt Renaissance - Besser so? Auch wenn unsere Gruppe sich ungefähr um 1450 herumtreibt... Grin

Und Nebenbei:
15. Jhdt geht von 1401 bis 1500, gell?
« Letzte Änderung: Januar 08, 2008, 11:47:19 von Dracyon » Gespeichert

Besuche die Draken Rollenspiele Autorengemeinschaft auf http://www.draken-rpgs.de/! Registriere und bewerbe Dich, um uns mit Deinen Fähigkeiten zu unterstützen!
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #2 am: Januar 08, 2008, 18:52:29 »

Also redest du nun vom mittelalter oder nicht?
Das mittelalter ist im 15 Jahrhundert schon lange vorbei. Da wird höchstens Renaissance und der NEuzeit gesorochen.
Egal wie lang das 15 Jahrhundert geht, Mittelalter ist da schon lange vorbei...  nur so nebenbei, gell?
Gespeichert

Standardnerd
Dracyon
Gezähmter Drache
Inventar
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1049


Hmm... Ob man das essen kann...?

Jungfrau


WWW
« Antworten #3 am: Januar 09, 2008, 09:13:23 »

Wollen wir uns jetzt über so einen kleinen Formfehler unterhalten oder über Schwertkampf? Meinetwegen also Renaissance. Und wenn du deinen ersten Post nochmal ansiehst, behauptest du doch echt, dass das Mittelalter ZWISCHEN der Antike liegt - Wie darf ich das verstehen? Wink
Gespeichert

Besuche die Draken Rollenspiele Autorengemeinschaft auf http://www.draken-rpgs.de/! Registriere und bewerbe Dich, um uns mit Deinen Fähigkeiten zu unterstützen!
Helena
Fu Long
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 8154


Stier


« Antworten #4 am: Januar 09, 2008, 09:20:13 »

liebe shil und lieber dracy  Smiley

...hier wird das ursprüngliche thema ein bissi verfehlt, oder?
vielleicht wollt ihr sowas lieber im smalltalk ausdiskutieren? dankeschön  Wink
Gespeichert

Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht.
~Lore-Lilian Boden~
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #5 am: Januar 09, 2008, 09:29:27 »

Also es gibt einen Unterschied zwischen Neuzeit und Mittelalter. Das fängt bei den Wappenröcken an und endet bei Talhoffers Fechtbuch.
Ab dem 15 Jhdt. ist das mittelalter längst vorbei.

Wenn du genauer lesen würdets, eben das tun würdest was du von anderen forderst, dann hättets du gesehen das in meinem ersten Satz steht: ZWISCHEN der Antike und DEM 6. JAHRHUNDERT NACH CHRISTUS!

Verstehst du es besser?

Das ist kein Formfehler: Mittelalter ist ein andere Epoche als Renaissance die auch die NEutzeit ein läutet. Die LEbensumstände der MEnschen haben sich verändert genauso wie die Auffasung von Moral, Ethik und der Beschaffenheit der Welt. Thomas von Aquins Lehren wirken schon.
Das Mittelalter sah anders auch. Auch waren die dortigen Waffen von anderer BEschaffenheit als im 15 Jahrhundert, denn auch die Schmiedekunst erreicht in der Renaissance neue Höhepunkte. Es gibt die Prunkharnische, Landsknecht Harnische. Im Mittelalter gab es die noch nicht. Da wurde auf Aussehen der Rüstungen kaum wert gelegt.
Die Bildung der Menschen ist im 15 Jahrhundert anders gelegt als in der ZEit zwischen der Antike und dem 6-8 Jahrhundert nach Christus.
Der Investiturstreit scheint im 15 Jahrhundert vollkommen vergessen... vielleicht sogar nur unbeachtet.

Die Leute, die ich kenne, welche Reenactment als Hobby haben legen schon Wert auf historische Genauigkeit. Denn das Aussehen, der Rüstunge, Waffen und der Helme spielt eine wichtige Rolle für Authenzität.

 
Gespeichert

Standardnerd
Silent
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1800


Loewe


WWW
« Antworten #6 am: Januar 09, 2008, 10:03:31 »

Und hier gehts weiter mit der Diskussion  Smiley
Gespeichert

Don't ask what the Community can do for you,
ask yourself what you can do for the Community.
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #7 am: Januar 09, 2008, 10:15:23 »

Beteilige dich doch auch Wink
Gespeichert

Standardnerd
Seeker
Newbie
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


Waage


« Antworten #8 am: Januar 11, 2008, 03:53:34 »

hmm, ich find die diskussion lustig.
vor allem, da man beginn und ende des MA nicht an bestimmten Daten festmachen kann.
shiliandra, du hast deinen beginn des MA mit ca. 600 von wikipedia, daher stammte auch
der satzbau deines posts Wink das ist richtig, allerdings gibt wiki auch nen zeitraum als ende
an, nicht 1453^^(1453-1517). das ende des mittelalters ist sooo genau nicht definiert.
Ich hab mir grade mal die definitionen im lexikon des mittelalters angesehn, da trennt man
nach Raum und Epoche und in jedem dieser oberbegriffe wird das MA anders zeitlich
begrenzt, sodass man keine exakten daten  festlegen kann.
Beginn: ca.500-600
Ende: Mitte bis Ende 15. Jhdt.
Ich hab den Kram sogar noch ausführlicher in nem Vorlesungsskript, aber um die uhrzeit
vertrag ich net zuviel uni hehe
wens wundert... ich studier alte geschichte und mittelalterliche geschichte, konnt net schlafen und fand den thrad hrhr
Gespeichert
Dracyon
Gezähmter Drache
Inventar
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1049


Hmm... Ob man das essen kann...?

Jungfrau


WWW
« Antworten #9 am: Januar 11, 2008, 09:20:21 »

Interessant...

Interpretiere ich das also richtig, wenn ich sage, dass das MA von etwa 500 bis etwa 1500 eingeordnet wird? Handelt es sich dann bei 1450 noch um MA?
Gespeichert

Besuche die Draken Rollenspiele Autorengemeinschaft auf http://www.draken-rpgs.de/! Registriere und bewerbe Dich, um uns mit Deinen Fähigkeiten zu unterstützen!
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #10 am: Januar 11, 2008, 09:34:44 »

1. Ich heisse Shilindra

2. auch im Lex MA beginnt im 15 Jahrhundert die Neuzeit. Das Mittelalter endet mit der Renaissance. Das LexmA hatte ich auch schon in der Hand. Aber wenn es gewünscht wird, kann ich mal meine Geschichtsunterlagen rauskarmen.

3. Das Ende ist ziemlich genau definiert. Denn die Landsknechte gehören definitiv von der Art der Rüstung nicht mehr zum Mittelalter und die kamen im 15. jahrhundert auf.

Ich such den Kram mal raus.

P.S JEDER Dozent sieht das alles ein wenig anders. Das Aufkommen der Renaissance bedeutet ganz unzweifelhaft das Ende des Mittelalters an und das war im 15 jhd.

Nachtrag: Für die Periodengrenze zwischen Antike und Mittelalter ergeben sich verschiedene Termine, je nachdem, ob man  religiöse Ereignisse,  politische Ereignisse, den  geographischen Schwerpunkt,  Technik und Wirtschaft oder  die kulturellen Strömungen zugrundelegt. Da das fast jeder anders macht, kommt es deshlab zur Einordnung des Mittelalters zu unterschiedlichen Auffasungen.
Dann der näachste Punkt: Reden wir vom Früh-? Hoch- oder SPätmittelalter? Denn das Spätmitttelalter geht fliessend in die neuzeit über und kann von daher auch nicht als Mittelalter angesehen werde: Sprich alles um das 15 Jahrhundert, mit Beginn der Renaissance und der frühen Neuzeit.
« Letzte Änderung: Januar 11, 2008, 09:43:52 von Shilindra » Gespeichert

Standardnerd
medusas child
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Beiträge: 6616


« Antworten #11 am: Januar 11, 2008, 09:57:10 »

Aber der Einwand, dass das Ende des Mittelalters stark von der Region abhängig ist, ist auf jeden Fall berechtigt. Ich denke, dass 15. Jh. ist eine Übergangsphase, die als Grauzone zu behandeln ist. Schließlich wird keiner von heute auf morgen gesagt haben: "Jetzt bricht eine neue Ära an."
Man kann gewisse Eckdaten herausfinden, die als "Ende des Mittelalters" gelten können, doch kann man damit auch nicht unbedingt einen einzigen Fixpunkt, der die Wende eingeleitet hat, ausmachen. Es spielen einfach viele Faktoren zusammen, wenn ein Epochenwechsel eintritt. Wäre es klar auszumachen, wäre es wohl kaum nötig, solche Fragen von Wissenschaftlern untersuchen zu lassen.

*only my 2 cents*
Gespeichert
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #12 am: Januar 11, 2008, 09:58:00 »

*Zustimmend nickt*
Gespeichert

Standardnerd
Seeker
Newbie
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


Waage


« Antworten #13 am: Januar 11, 2008, 10:07:01 »

Trotzdem kannst du nicht pauschal sagen, das die Rennaisance 1453 beginnt. Das ist es ja, der Übergang ist fliessend.
Man kann daher nicht einfach den Beginn eines Zeitalters an so etwas wie Landsknechtne allein definieren.
Kirchlich definiert man das MA durch das "toleranzedikt" v. 313 bis zum Reformationsjahr 1517.
Politisch der sturz der weström. Kaiser 476 bis zum Zug Karls VIII nach Italien 1494.
Gesellschaftlich als geschlossene kontinentale Gesellschaft im Gegensatz zur Antike und Neuzeit
kann man als Beginnn 630-650 mehmen als die Araber das Mittelmeer zur Grenze Europas machten und als Ende
die Entdeckung Amerikas 1492.

Was ich damit lediglich sagen will, und wie du schon richtig sagtest,daß jeder Dozent/Historiker das anders sieht,
ist das man keine wirklich verbindlichen Daten angeben kann. Besonders einem Laien gibt man damit ganz schnell
eine falsche Vorstellung. Niemand ist salopp gesagt hingegangen und hat 1453 eine Tafel aufgestellt auf der steht: hier ruht das
Mittelalter. Und gerade Dracyon`s Schwertfechten des 15. Jhdts bewegt sich da in einer Grauzone.

und sry den vertipper mit deinem namen shilindra, aber ich war ziemlich im eimer heut nacht
Gespeichert
medusas child
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Beiträge: 6616


« Antworten #14 am: Januar 11, 2008, 10:09:35 »

@Seeker: Das trifft genau, was ich ausdrücken wollte, nur dass deine Antwort noch viel präziser war, als meine. Daumen nach oben
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Sitemap