Pen-Paper.at
Mai 18, 2022, 17:44:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Auf Grund von 50-100 Botanmeldungen/Tag, bitte alle diejenigen die sich hier registrieren möchten eine Email an webmaster@pen-paper.at senden. Wichtig dabei angeben:
Benutzername
Emailadresse für die Registrierung
Passwort
 
  Home   Forum   Hilfe Chat Member Map Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Nachteil: Prinzpientreue  (Gelesen 12883 mal)
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« am: Juni 29, 2010, 15:45:45 »

Hoffentlich kennen sich hier ein paar mit DSA 4 aus.

Ich habe folgendes Problem: In mir ist bei der Charaktererschaffung meines neuen DSA Charakters ein wenig der Munchkin durchgebrochen. So das mein neuer SC eine Ferkina Gladiatorin mit Dreizack und Netz geworden ist. Von den werten her isst der Charakter gelungen. Nun kommt mein dickes Problem: Nach vier Abenden habe ich noch keine Linie gefunden wie ich ihn darstellen soll. Grundsätzlich sollte sie stolz und unbeugsam sein. Aber auch lebenshungrig. Da happert es im Moment einfach an meiner Darstellung.

Damit zusammenhängt auch, das ich ihr den Nachteil Prinzpientreue gegeben habe. Eigentlich dachte an die Prinzpien Ruhm, Ehre und Stärke. Mittlerweile gefällt mir das nicht, da ich am Spieltisch nicht permanent protzen möchte oder kann. Nun brauche ich was neues. Das schlimme ist, das mir absolut nichts dazu einfällt.
Der Nachteil Prinzpientreue nennt drei Grundprinzpien die jede Handlung des Charakters prägen. Verstößt er dagegen plagt ihn natürlich auch das schlechte Gewissen.

Die Ferkina sind so etwas wie urtümlicheTulamiden, sie sind wild und leben in den Bergen.

Im voraus mal Danke für kreative Idee und Anregungen.
Gespeichert

Standardnerd
Wuschel
Moderatorenteam
****
Offline Offline

Beiträge: 1396


WWW
« Antworten #1 am: Juni 29, 2010, 22:18:42 »

Hm ich finde Gnade passt sehr gut, statt Ruhm, da sie ja als Gladiatorin nur tötet wenn sie muß. Kommt halt auf die Schule an, aber in der Regel geht es nicht bis zum Tod. Und die Leben eng zusammen dort, also sollte sie denke ich Resekt vor dem Leben haben. So wie ich das verstanden habe, willl sie ja mehr vom Leben erfahren, anstatt rücksichtlos zu handeln.
Mit Ruhm müsste sie ja in jeder Situation danach streben, Dinge zu tun, die ihr gedankt werden, wo sie gesehen wird. Gnade würde sie dagegen zwar heldenhaft, aber menschlicher wirken lassen. Da kommt der Ruhm als Nebeneffekt von allein.

Ehre und Stärke finde ich gut, die passen genau zum oben beschriebenen.

Sie kämpft so lange, bis der andere einsieht, daß er unterlegen ist, damit ist die Sache ehrenvoll geklärt. (Kämpfen natürlich nicht nur im Sinne von mit Waffen kämpfen, sonder generell als Lebenseinstellung.)

Hoffe meine Sichtweise kann dir prinzipiell ne neue Perspektive eröffnen  Smiley
Gespeichert
Alukard
kleiner Alu
Moderatorenteam
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6247


Steinbock


« Antworten #2 am: Juni 30, 2010, 00:20:19 »

Ich Stimme dem auch zu.
Sie hat ehre und rum als ihre Eigenschaften gewählt als ein Stamm aus den bergen.

Da ist nun meine Frage, inwie weit du ihre Hintergrundgeschichte ausgebaut hast.
Wenn du sie einem bestimmten Stamm zu geordnet hast innerhalb ihrer Abstammung, hat der etwas besonderes?

Hat ihr Verhalten mit dem Leben in der Wildnis zu tun? Für mich hört sich deine Gladiatorin an wie Wulfgar.

Vielleicht gibst du ihr wie schon ihre Prinzipien eine Art kleinen Leitfaden mit, wie du diese Worte definieren würdest bzw..
Gibt dazu ja alle möglichen Abwandlungen.

Oder du befragst deine Munchkinkarten Wink

MfG
Alukard

P.S.: Ich lass mir noch mal was einfallen Cheesy
Gespeichert

The only way to do great work is to love what you do. If you haven’t found it yet, keep looking. Don’t settle. As with all matters of the heart, you’ll know when you find it.
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #3 am: Juni 30, 2010, 09:32:21 »

Über Nacht hat sich folgendes ergeben: Der Charakter wird auf jeden fall ein wenig archaischer. Das bedeutet das Blut eine Rolle spielt und das sie den Göttern opfern wird. Zudem kommt das sie Rash'Ragh gläubig sein wird. Das ist der Stiergotte des Kampfes, Überleben etc. WEiter werde ich den Charakter mit Hennazeichnungen schmücken.

Gnade passt da m.M.n nicht rein. eher das gegenteil. Denn als Nachteil habe ich noch Blutrünstig.
Gespeichert

Standardnerd
Ingrano110
Newbie
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14


Krebs


« Antworten #4 am: Januar 14, 2011, 14:06:26 »

Dann könnte als Nachteil doch trotzdem wieder Ruhm funktionieren, ich würde es nur leicht abgewandelt nutzen und nciht dauernd allen durch geprotzen auf die N*** gehen. Du könntest es einfach so spielen, dass die Rolle eben immer lieber die Taten in der Öffentlichkeit und quasi "Medienwirksam" macht. Also sich lieber dabei zeigt und auf Zuschauer aus ist. Damit würde die Verstohlenheit und das Diebische eher als abstoßend auf sie wirken. Ich weiß nciht welche Rollen ihr noch so in der Runde habt und was für ein Abenteuer ihr spielt. könnte mir aber vorstellen, dass man damit auch ganz gut fährt. würde auch nett mit der Blutrünstigkeit harmonisieren, da es dann darum geht, dass die Leute eben sehen sollen, zu was sie in bereit ist, bzw. zu was sie in der Lage ist

Schildere doch sonst noch ein bisschen den Rahmen, damit man einschätzen kann woran du dich reiben kannst und auf was du dich einstellen musst.
Gespeichert

Mein Leben sind Ersatzteile Auto!
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #5 am: Januar 14, 2011, 22:33:15 »

Ich habe die Prinzpientreue gegen irgendwas anderes getauscht. Prinzpientreue ist immer ein richtig ätzender Nachteil. Vor allem wenn man noch einen Moralcodex hat. Das dann immer sehr hart.
Gespeichert

Standardnerd
Ingrano110
Newbie
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14


Krebs


« Antworten #6 am: Januar 17, 2011, 11:50:31 »

Da hast du nicht ganz unrecht, solange deine Gruppe sich an so einem Tausch nciht stört ist doch perfekt.

Aus Interesse was hast du denn jetzt als Nachteil gewählt.
Gespeichert

Mein Leben sind Ersatzteile Auto!
Shilindra
Forenbetreuer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5788


Steinbock


« Antworten #7 am: Januar 17, 2011, 20:17:11 »

Ich habe Verpflichtungen genommen. Das passte ganz gut mit einem der Abenteuer zusammen.

Prinzpientreue ist ein schwammiger Nachteil. IN der Theorie kann ich auch "egalite, fraternite, lieberte" als Prinzipien aufschreiben und keiner kann mir was sagen. Egal was ich als SC anstell, es wird i.d.R nicht dagegen verstoßen. Kein Charkterspiel da ein schlechtes gewissen kaum auftreten würde.
Gespeichert

Standardnerd
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Sitemap