Pen-Paper.at
Juni 05, 2020, 01:35:20 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
  Home   Forum   Hilfe Chat Member Map Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Juni 02, 2020, 22:58:23 
Begonnen von Acel - Letzter Beitrag von Acel
Hallo, ich hoffe einfach mal das ich hier richtig bin, das ist mein Erster Beitrag hie rim Forum Cheesy
Falls ich hier falsch bin einfach verschieben Smiley

Und zwar bin ich momentan ein eigenes P&P Universum am Schreiben, welches ich später evtl. auch mal in Buch Fassung bringen möchte, anhand Kurzgeschichten oder ähnliches.
Allerdings fehlt mir momentan etwas Inspiration und Ideen für mein Universum.
Deswegen bitte ich bzw. frage ich mal hier danach.

Dinge die ich suche sind: Ideen für mein Universum, Kritik meiner bereits geschriebenen Sachen, Verbesserungsvorschläge und Logikfehler.
Ihr könnt mir auch gerne eure allgemeine Meinung darüber berichten oder falls euch sonst noch was einfällt.
Hauptsächlich Suche ich allerdings nach Ideen.

Hier nochmal eine kleine Zusammenfassung in welche Richtung mein Universum geht:
Genre: Zukunft/ Postapokalyptisch/ SciFi
Orientiert an den Werken von: Fallout/ Rage/ Metro 2033/ Borderlands
Regelwerk: Teils das Regelwerk von DSA aber auch Teils selbst geschrieben

Und hier ist auch nochmal die Einführung wie meine P&P Story begonnen hat:
Wir schreiben das Jahr 2372 und der Planet Erde, so wie wir ihn damals kannten, existiert heute nicht mehr. Circa 70 Jahre ist es nun her seit dem ersten großen Einschlag. Dort begegneten die Menschen zum ersten Mal dem von Ihnen getauften Trident. Am Anfang war es nur einer dieser Trident Einschläge, doch dies sollte nicht der letzte sein. Die Auswirkungen auf den Planten und vor allem auf die Menschheit waren verheerend. Die Kontinental Platen verschoben sich und über das Land zog eine Seuche. Neue Länder, Kontinente, Städte, Regierungen formten sich. Die einen strebten nach Macht, die anderen wollten wieder Ordnung in die Welt bringen. So erzählte man es sich bis heute. Doch lasst uns nicht über die Vergangenheit reden, denn die Zukunft ist das wofür wir Tag für Tag, Jahr für Jahr leben. Dies trifft auch für die Länder von Artemis zu. Wer hier die Zukunft formt seid Ihr. Wisst Ihr es schon oder nicht? Das Schicksal liegt in eurer Hand…

Hier noch ein paar Stichpunkte, welche ich für wichtig erachtet habe:

Das Universum von Artemis

Einleitung:
Wir schreiben das Jahr 2372 und der Planet Erde, so wie wir ihn damals kannten, existiert heute nicht mehr. Circa 70 Jahre ist es nun her seit dem ersten großen Einschlag. Dort begegneten die Menschen zum ersten Mal dem von Ihnen getauften Trident. Am Anfang gab es nur einen großen Einschlag, doch dies sollte nicht der letzte sein. Die Einschläge nahmen immer mehr zu und die Auswirkungen auf den Planten und vor allem auf die Menschheit waren verheerend. Die Kontinental Platen verschoben sich und über das Land zog eine Seuche. Neue Länder, Kontinente, Städte, Regierungen formten sich. Die einen strebten nach Macht, die anderen wollten wieder Ordnung in die Welt bringen. So erzählte man es sich bis heute. Doch lasst uns nicht über die Vergangenheit reden, denn die Zukunft ist das wofür wir Tag für Tag, Jahr für Jahr leben. Dies trifft auch für die Länder von Artemis zu. Wer hier die Zukunft formt seid Ihr. Wisst Ihr es schon oder nicht? Das Schicksal liegt in eurer Hand, hier in Artemis.

Die Stadt Artemis:
Artemis ist eine der wenigen Städte welche den großen Einschlag von vor 70 Jahren überstanden hat. Sie wurde in dem Zeitraum, der Entwicklung der großen Schildgeneratoren, nur einmal getroffen. Dies war im Süden, am großen Haupttor. Welcher der einzige Eingang und Ausgang zur Stadt ist bzw. war.
Artemis besteht aus mehreren Bezirken, welche komplett durch große Mauern abgetrennt sind. Jeder Abschnitt hat ein großer Durchgangstor, welcher zwei Wachtürme besitzt diese werden von den Wächtern kontrolliert. Es herrscht Durchgangsverbot, was die anderen allerdings nicht davon abhält dort trotzdem durchzugehen.

Das Trident:
Vor Circa 70 Jahren kamen Meteoriten vom Himmel gefallen. Sie leuchteten beim Sturzflug Gelb wie ein Lichtblitz und sahen optisch aus wie ein Dreizack, deswegen nannten die Menschen es Trident.
Bei direkten Kontakt mit Fleischlichen Gewebe kann es Mutationen auslösen bei Mensch und Tier.
Die Meteoriten hinterlassen bei Ihrem Einschlag kontaminiertes Gebiet, wenige Sekunden sich dort aufzuhalten kann einem Menschen stark mutieren bis hin zu töten.
Es wurden inzwischen Methoden entwickelt Trident gefahrlos einzusammeln in gewissen Behältern. Außerdem wurden auch spezielle Schutzanzüge entwickelt um sich in diesem verseuchten Gebiet aufzuhalten.
Trident wird genutzt um die Platinen der Wächter zu bauen.
Trident wird genutzt um andere Fortschrittliche Technologie zu entwickeln und kann auch als Energie Quelle genutzt werden.
Der Hive beansprucht das ganze Trident für sich, aber es wird auch außerhalb des Hives’s Schwarzhandel mit Trident betrieben.

Revier Aufteilung in Artemis mit Beschreibung
Der Hive
Dem Hive gehört die Mitte der Stadt, der Bereich ist von Hohen Mauern umgeben und einem Schutzschild, welches stark genug ist, um einen Trident Kometen an ihm zerschellen zu lassen. Im Hive leben die Personen die vor dem Einschlag eine Hohe Stellung in Artemis hatten. Politiker, Reiche, Forscher und das Militär. Eindringen in den Hive ist quasi unmöglich außer du gehörst zu Ihnen. Nach und nach versucht sich der Hive die Stadt wieder zurück zu erobern mit ihrer fortschrittlichen Technologie.

Osten das Revier der Cyberpunks
Die Cyberpunks regieren den kompletten Ostabschnitt der Stadt.

Das Südliches Revier
Der damalige einzige Eingang in die Stadt Artemis, es ist der Einzige Punkt, welcher von einem Trident Kometen getroffen wurde, Eindringen nicht mehr möglich. Der ganze Bereich um den Eingang rum ist kontaminiert und die Seuche verbreitet sich immer weiter, wenn auch nur langsam. Den Süden teilen sich die Mutierten Menschen und die letzte große Ansammlung an fraktionslosen Menschen. Niemand will dieses Gebiet in Anspruch nehmen.

Das Nördliche Revier
Trotz der ganzen Revierkämpfe und den Fortschreitenden Eroberungen des Hives ist der Norden, der einzig friedliche Bezirk. An der nördlichsten Spitze ist das Revier der Suits, das große Kasino, etwas weiter östlich vom Kasino steht das Bordell. Die Suits sorgen im Norden für die Ordnung. In Ihrem Bereich herrscht ein Friedensabkommen, wer dieses verletzt wird zur Rechenschaft gezogen und bestraft.
Allerdings leben im Norden nicht nur die Suits, dort leben auch die Schakale. Für sie ist es dort nicht sonderlich einfach zu überleben, dank des Friedensabkommens im Norden. Viele von Ihnen brechen dieses um an Frischfleisch zu kommen, allerdings nutzen auch viele du Möglichkeit dort Prostituierte zu kaufen, natürlich zum Verzehr. Man munkelt auch das unter dem Casino ein langer Tunnel in den Süden gebaut wurde. Diesen Zugang nutzt der Anführer der Schakale um auf die Jagd im Südlichen Revier zu gehen.

Das Westliche Revier
Der Westen wird geteilt vom Kult und vom Aufstand. Diese zwei Fraktionen schaffte es bis jetzt immer relativ friedlich voneinander zu koexistieren. Dem Kult gehört der Südliche Teil im Westen. Dort wurde begonnen mit der Säuberung der Mutanten, sie haben vor den ganzen Süden Mutanten frei zu halten. Den nördlichen Teil im Westen gehört der Aufstand. Es kommt nicht selten vor das dort der Kampf gegen den HIVE stattfindet.

Die Kanalisation
Unter Artemis ragt eine große Kanalisation komplex, welcher sich wie ein Labyrinth unter die komplette Stadt zieht. Über die Kanalisation kommt man in jeden Bereich der Stadt, da sie mit der ober Welt über ein und Ausgänge verbunden ist. Doch Achtung dies ist auch das Revier der Junkys, sie haben an vielen verschiedenen Standpunkte Ihre Drogenlabors und Farmen, ihnen solltest du nicht über den weglaufen.

Die Fraktionen:
Nach dem ersten großen Einschlag in Artemis dauert es nicht lange bis sich auch die Ersten Fraktionen bildeten, welche Teile der Stadt annektierten.

Der Aufstand:
Eine Ansammlung von Menschen, welche wieder Ordnung in Artemis wollen. Sie haben das Ziel den Hive zu stürzen und die Mutanten auszurotten. Sie dulden keine Mutierten, auch Menschen mit leichter Mutation nicht. Der Aufstand war die erste Fraktion die es schaffte einen Wächter umzuprogrammieren. Ihr Arsenal ist gut bestückt und sie sind willig Ihr Leben zu lassen um den Hive zu stürzen.

Der Hive:
Dem Hive gehört die Mitte der Stadt, der Bereich ist von Hohen Mauern umgeben und einem Schutzschild, welches stark genug ist, um einen Trident Kometen an ihm zerschellen zu lassen. Im Hive leben die Personen die vor dem Einschlag eine Hohe Stellung in Artemis hatten. Politiker, Reiche, Forscher und das Militär. Eindringen in den Hive ist quasi unmöglich außer du gehörst zu Ihnen. Nach und nach versucht sich der Hive die Stadt wieder zurück zu erobern mit ihrer fortschrittlichen Technologie.

Der Kult:
Nach den Ersten Einschlägen von Trident formte sich schnelle eine Gruppe religiöser Fanatiker, welches das Trident als eine Botschaft von Gott ansehen. Über mehrere Jahre formte sich so eine richtige Religion, welche den ersten Einschlag als die Einleitung der Apokalypse bekannt gaben. Man bezeichnet diese Religion auch oft als Namenlose Religion. Viele nahmen sich der Religion an und versuchen diese nun auch zu verbreiten. Ungläubige werden nicht geduldet. Man erkennt Anhänger des Kultes an Ihren weißen Kutten, welche ein leuchtender Dreizack in der Mitte trägt. Angeblich sollen Anhänger dieser Religion nicht von den Auswirkungen des Trident betroffen sein.

Die Cyberpunks:
Ein Cyberpunk ist ein durch Wächterplatinen verstärkter Mensch. Je nachdem wo eine Platine eingesetzt wurde, verstärkt es dieses Körperteil. Sie zeichnen sich aus durch ihre Schroffe und Aggressive Arte, welche nicht selten zu Revierkämpfen führt.
Die Slums sind das Revier der Cyberpunks, kein Durchlass möglich außer du willst sterben. Sie verteidigen Ihr Revier streng und sind ziemlich weit oben in der Macht Hierarchie. Um ein Teil der Cyberpunks zu werden musst du eine drei Teilige Prüfung ablegen, welche im meisten Fall immer so abläuft:
Teil 1: Dringe in das Gebiet des Hives ein.
Teil 2: Töte einen Wächter und berge seine Platine und ein Organ oder Körperteil des Wächters.
Teil 3: Lass dir die Platine und das Körperteil implantieren und überlebe.
Sobald du diese drei teilige Prüfung bestanden hast, kannst du dich ein Cyperpunk nennen.
Sich eine Platine implantieren zu lassen stellt eine Gefahr die jeder Nutzer wissen sollte dar. Es ist nicht selten vorgekommen das sich der Wirt des alten Wächters mit dem Gehirn des Trägers verbunden hat. Dies kann nicht nur zum Tod führen, sondern auch zum Verlust über die Kontrolle seines eigenen Körpers. Wesen dehnen dies passiert ist nennt man auch Körperlose. Der Wirt versucht sich immer durchzusetzen, es erfordert eine starke Mentalität dies auszuhalten.

Psychos:
Wenn du eine Person mit einer Gasmaske und Cyber Goth Frisur siehst, kannst du davon ausgehen, dass es ein Mitglied der Psychos ist. Sie leben tief in der Kanalisation und mischen dort Ihre Chemikalien. Den Drogenhandel und das Herstellen von unstabilem Trident leiten sie. Als Kunde bist du bei Ihnen gerne gesehen, als Feind solltest du dich vor Ihnen fürchten. Sie gelten als verrückte Junkies die auch gerne mal Ihre eigenen Leute verraten um an eine neue Dosis zu kommen.

Die Schakale:
Eine Gruppe aus Kannibalen. Sie fertigen aus den Knochen der getöteten Waffen und Ausrüstung. Ein blutiger Hand Abdruck schmückt das Gesicht aller Mitglieder der Schakale, so sind sie sehr leicht zu erkennen. Wenn du nicht auf Ihren Tellern landen willst, solltest du dich lieber zurückziehen.

Die Suits:
Die Suits sind Sklavenhändler und leiten das einzige Bordel und Casino in Artemis. Erkennen tut man sie an den markanten schwarzen Anzügen.  Sie führen regelmäßig Versteigerungen der neu eingesammelten Sklaven in Ihrem Bordel durch. An einer Versteigerung kann man teilnehmen, wenn man eingeladen wird oder man genug Geld hat. Nachts streifen die Anzugmänner durch die Straßen um neue Ware für Ihre Kundschaft zu besorgen.

Mutierten Menschen:

Hielt sich ein Mensch in der Nähe eines Trident Einschlags auf, so kam es oft vor das diese sterben. Doch manche überlebten und wurden dadurch stärker. Durch Mutationen gezeichnete Menschen ziehen sie durch Artemis. Manche wollen ein stink normales Leben führen, doch das wird Ihnen nicht gegönnt. Ihr größter Feind ist der HIVE und der Kult. Mutationen für zu neuer Stärke, aber auch zu großen Schwächen.

Fraktionslose:
Fraktionslose Ordnen sich keiner der großen Fraktionen in Artemis zu.

Ökonomie:
Strom und Wasser
Der Strom in Artemis kommt aus einem großen Kraftwerk von Außerhalb. Es ist mit neuster Technik ausgestattet und stark genug um die gesamte Stadt alleine zu versorgen. Der Strom verteilt sich über Masten in ganz Artemis. Der HIVE versucht den ganzen Strom für sich zu beanspruchen, dies ist aber nur teilweise durch den Aufbau möglich. Die Hauptleitung geht durch den Süden der Stadt und verteilt sich von dort über die Mitte in Westen Norden und Osten. Der HIVE hat einen Vertrag mit den Suits und verteilt seinen Strom an das Casino und an das Bordell. Den Strom im Westen und Osten hat der HIVE abgestellt, allerdings haben die Menschen dort eine Lösung gefunden, Ihn auf Ihre Weise abzuzapfen.
Frischwasser gelangte über ein Wasserkraftwerk im Meer über große Leitungen in das Zentrum der Stadt. Von dort aus wurde es über weitere Leitungen in gesamt Artemis verteilt. Der HIVE beansprucht das gesamte Frischwasser für sich und hat die Leitungen am Verteiler geschlossen. In den anderen Teilen der Stadt wird hauptsächlich das Wasser der Kanalisationen genutzt.

Soziales
Im Verlauf der Jahre, nach der Schließung der Tore, bildete sich ein neuen Sozialkonstrukt, welchem dem einer Anarchie wohl am meisten ähnelt. Leute denen ein Wohnort gehörte wie ein Haus oder eine Wohnung, behielten diese auch. Allerdings gab es auch genug Menschen, welche das Eigentum anderer haben wollten und sich dieses auch mit oder ohne Opfer nahmen. Es dauerte nicht lange bis sich eigene Gruppierungen bildeten und Ihr eigenes Revier in Anspruch nahmen. Diese sind die heut bekannten Fraktionen. Einige von Ihnen Respektierten das Eigentum der Vergangenheit anderer, die meisten allerdings nicht. Dass es keine Nahrung mehr von außerhalb gab, war das größte Problem, viele Kämpfe um Essen fanden statt und es gab sogar einige welche sich an Menschenfleisch vergangen. Artemis ähnelt nun einem Kriegsgebiet

Die Währung Credits
Credits sollten damals das Papier und die Münzwährung ablösen und gilt heutzutage als die allgemein gültige Währung in Artemis. Kleine schwarze Marken, mit der Ähnlichkeit eines Pokerchips. Sie werden von Läden, Automaten und auf dem Schwarzmarkt akzeptiert. Der Wert der Credits hat sich im Verlauf der Neuzeit verändert. Da es an Essen und anderen Dingen mangelte stieg der Wert der Credits.


Hier ist ein Link zu meiner Dropbox, wo Ihr von mir alles bisher geschriebene findet:
https://www.dropbox.com/s/b5fwj41hsghnx1s/DSA%20STORY.rar?dl=0

Ich will nur nochmal kurz erwähnen, dass ich aktuell eine Gruppe von Spielern habe mit der ich meine P&P Story spiele und je nachdem wie sie sich entscheiden, ich die Story dann weiter schreibe.

Danke an alle die Interesse an meiner Geschichte haben und mir dabei evtl. zu helfen!

 2 
 am: Juni 02, 2020, 08:59:10 
Begonnen von Shr00m - Letzter Beitrag von Stromboli_1
Hallo shr00m,

Ist dein Gesuch noch aktuell?

Würde mich freuen von dir zu hören.


Mit freundlichen Grüßen
Julian

 3 
 am: Juni 02, 2020, 08:57:23 
Begonnen von Rina_Lea - Letzter Beitrag von Stromboli_1
Hallo Rina,

Ich habe mich gefreut auf deinen Beitrag zu stoßen, bin ich doch selbst aktuell auf der Suche nach einer Spielergruppe.

Mein Name ist Julian, 29, und ich spiele seit zwei Jahren DnD.

Wenn ich mich der Gruppe anschließen könnte, beziehungsweise du vermitteln könntest, würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen
Julian

 4 
 am: Mai 22, 2020, 05:33:20 
Begonnen von Kanzler von Moosbach - Letzter Beitrag von Kanzler von Moosbach
Am Samstag dem 23. Mai spielen wir im 17. ein Warhammer Fantasy Abenteuer, wir wollen das neue RPG ausprobieren, und hätten noch 1, 2 freie Plätze falls jemand von euch da reinschnuppern möchte.

 5 
 am: Mai 18, 2020, 13:23:52 
Begonnen von Jarvis - Letzter Beitrag von Lucifon
Hallo,

ich wäre interessiert an eurer Runde.

Wenn du noch auf der Suche nach Spielern für Online bist, kommen wir sicher ins Gespräch.

Gruss von mir

 6 
 am: Mai 07, 2020, 21:17:34 
Begonnen von Rina_Lea - Letzter Beitrag von Nadine alias Katara
Hallo!

Da sich meine Spielgruppe  leider vor kurzem aufgelöst hat, bin ich jetzt auf der Suche nach einer neuen.
Seit knapp zwei Jahren spiele ich jetzt D&D, allerdings habe ich immer nur in der Rolle des DM fungiert. Nun würde ich mich gerne einmal selbst in ein Abenteuer stürzen, einen Charakter habe ich mir schon erstellt und mit den Regeln bin ich natürlich auch vertraut.
Ich würde mich sehr freuen, ein Teil deiner Gruppe zu werden.

Liebe Grüße
Nadine alias Katara (Waldläuferin)

 7 
 am: April 12, 2020, 21:05:09 
Begonnen von Rina_Lea - Letzter Beitrag von Rina_Lea
hallo tomtron

ja, neue mitspieler sind gerne gesehen!
ich schicke dir eine pn bezüglich discord-kontakt.

lg, rina

 8 
 am: April 12, 2020, 20:44:12 
Begonnen von tomtron - Letzter Beitrag von tomtron
Hallo liebe Pen-Paper.at Community

Meine Freundin und Ich würden gerne endlich mal D&D gemeinsam spielen.

Bis jetzt war ich immer der DM, daher würden wir eine Runden suchen.

Wir haben beide Discord und  würden uns bald auf eine Antwort Freuen.

 9 
 am: April 12, 2020, 20:30:59 
Begonnen von Rina_Lea - Letzter Beitrag von tomtron
Hallo Rina_Lea,
bist du noch auf der Suche nach Spielern für eine Runde?
Meine Freundin und Ich sind neu hier in diesem Forum und sind auf der Suche nach einer Gruppe in der wir  gemeinsam spielen können.
Bis jetzt habe ich stets den Dm gestellt, und wollte endlich selber mal wieder spielen.

 10 
 am: April 02, 2020, 13:17:38 
Begonnen von Rina_Lea - Letzter Beitrag von waldschlurch
Hello

Der Post ist zwar schon mehr als alt, aber ich würde mich dennoch gerne noch bei eurer Gruppe bewerben =)

Ich heisse Mario, bin 27 Jahre alt und habe an die 13 Jahre RP Erfahrung - aber leider nicht in DnD. Genau das würde ich gerne in einer netten, Anfängerfreundlichen Gruppe beheben.
Erfahrungen habe ich vor allem mit Gurps, das wir mit meiner Hauptgruppe auch zu einem eigenen Homebrew System umgebaut haben, sowie mit Risus für Oneshots sowohl als DM als auch als Spieler.

Durch die momentane Krise bin ich allerdings dazugekommen mir Critical Role sowie einige Videos von CritCrab anzusehen, wodurch ich im Endeffekt beschlossen habe DnD anzutesten. Ich hoffe, dass ich mit euch dazu die Möglichkeit bekomme =)

Seiten: [1] 2 3 ... 10
Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Sitemap